top of page

Mentales und digitales Detox

Willkommen zurück auf meinem Blog! Wie versprochen möchte ich heute über ein Thema sprechen, das in der heutigen hektischen Welt von großer Bedeutung ist: Mentales und digitales Detox.


In einer Zeit, in der wir von einer Flut von Informationen und Reizen überwältigt werden, ist es wichtiger denn je, unseren Geist zu entlasten und zu erfrischen.


Und was kann dabei besser helfen als die jahrhundertealte Weisheit des Ayurveda?


Im Ayurveda wird ein ausgewogener Geist als integraler Bestandteil unserer Gesundheit betrachtet, und mentales Detox ist ein wichtiger Aspekt dieses ganzheitlichen Ansatzes.


Dies bedeutet, dass wir nicht nur auf unsere körperliche Gesundheit achten sollten, sondern auch auf unsere mentalen und emotionalen Zustände. Mentales Detox im Ayurveda zielt darauf ab, den Geist von übermäßigem Stress, negativen Gedanken und emotionaler Belastung zu befreien, um so unsere geistige Klarheit und innere Ruhe wiederherzustellen.


Und deshalb nun einige Tipps, wie wir uns von sogenanntem Kopfschrott befreien können, damit unser Geist wieder klar und erfrischt ist:


Meditation, Achtsamkeit und Atemtechniken verhelfen den Geist wieder zu klären und zu beruhigen und negative Gedankenmuster zu durchbrechen. Zusätzlich hilft mir immer noch eine kalte Dusche am Morgen, was so gar nicht ayurvedisch ist. Die Praxis hat sich aber als hilfreich für mich erwiesen. Vielleicht möchtest Du es auch mal ausprobieren?


Durch eine ausgewogene Ernährung können wir Körper UND Geist nähren. Frische, saisonale Lebensmittel und das Vermeiden von schwer verdaulichen und Fast Food Lebensmittel entlasten unseren Geist und können unsere Energie verbessern. Müdigkeit, Verdauungsprobleme und innere Unruhe lösen sich so oft sehr schnell auf.


Und natürlich dürfen auch Kräuter nicht fehlen, die sowieso jedes Gericht aufpeppen, und zusätzlich eine reinigende Wirkung auf Körper und Geist haben. Hervorheben möchte ich hier für geistige Klarheit und zur Entspannung Brahmi, Tulsi  (indischer Basilikum) und Ashwaghanda (Schlafbeere).


Mit Yoga kannst du Deinen Geist und Deine Emotionen ausbalancieren, außerdem verbessert Yoga Deine Flexibilität und Stärke.


Ein wichtiger Faktor für mich ist auch das digitale Detox.

Ständiger Bildschirmkonsum und digitale Ablenkung machen uns es schwer, sich zu erholen. Auszeiten sind wichtig. Ich schalte bei Spaziergängen oft bewusst mein Handy auf Flugmodus und habe meine Fernsehzeit und hier speziell die Nachrichten auf ein Minimum eingeschränkt. Denn auch Nachrichten beeinflussen unseren Geist negativ.


Früher war ich Nachrichten-Junkie, konnte nicht genug vom Weltgeschehen mitbekommen. Jetzt denke ich, dass wichtige Dinge mich auch erreichen, wenn ich nicht täglich Nachrichten schaue. Und genau so ist es.


Zusätzlicher Effekt: Man macht sich weniger Sorgen, hat weniger Ängste und hält weiteren Kopfschrott klein. Denn oft machen unsere Gedanken ja alles noch schlimmer, als es eigentlich ist.


Das Erkennen und Beseitigen von "Kopfschrott" ist wichtig für unser geistiges Wohlbefinden und unsere Produktivität. Digitales Detox hilft Dir Informationen zu filtern und unseren Geist von unnötigem Ballast zu befreien.

Na? Wie wäre so ein Tag pro Woche mentales und digitales Entgiften? Kommst Du mit mir auf die Reise, die unseren Geist neu belebt?


Einfach auch mal die Stille genießen und Dich öfters mal fragen ‚Wie geht es mir heute? Was liegt mir am Herzen? Was ist passiert, was mich belastet?‘.


Und anstatt zum Handy zu greifen, vielleicht einfach mal ein schönes Buch lesen?

Früher las ich Psychothriller….heute lieber Gedichte. Bekommt mir viel besser.



Bis bald und bleib‘ gesund und ausgeglichen.


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page